Montag, 14. September 2015

[Rezension] Wie Sterne so Golden (Luna Chroniken #3)

Wie Sterne so golden
Luna Chroniken #3
Marissa Meyer 
Gebunden, 577 Seiten
Carlsen Verlag, 19,99€ 
Cress
Jugenbuch/ Dystopie/ Märchenadaption 
Kaufen? HIER!

Worum gehts?
Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

Meine Meinung
Auch der dritte Band der Luna Chroniken konnte mich wieder sehr begeistern. Unsere Freunde treffen auf Cress, die immer noch an ihrem Märchenprinzen träumt, auch wenn die Realität so ganz anders aussieht. 
Das Cover passt sich optisch wieder an seine Vorgänger an. Ich bin allerdings immer noch der Meinung, dass die Englische Cover um einiges schöner anzusehen sind. 
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.
Natürlich geht das Abenteuer  unserer  Freunde weiter, auch wenn im Hauptfokus dieses mal Cress steht. Ich mochte Cress sehr. Sie war so richtig süß und einfach zum knuddeln. Und ihr Hacker Fähigkeiten fand ich wirklich mega cool. 
Aber nicht nur Cress, sondern auch Carswell Thorne lernte ich besser kennen und vor allem von einer ganz anderen Seite. Aus dem zweiten Band kennt man ihn ja eher als den Witzbold der Crew, hier allerdings wird er sehr ernst dargestellt, aber seinen Humor und seine witzige Art gingen ihm natürlich nicht verloren. Ich mochte ihn wirklich sehr. Er war mehr als Unterhaltsam. 
In diesem Band herrscht eine sehr düstere Stimmung und die böse Königin lässt keine Gelegenheit aus, unseren Freunden das Leben schwer zu machen. 
Auch der Märchenanteil kam hier wieder nicht zu kurz. Ich finde es wirklich faszinierend wie die Autorin es immer wieder schafft die Märchen so modisch und Aktion geladen rüber zu bringen. 
Ich freue mich schon mega doll auf den vierten Band und kann es wirklich kaum erwarten bis dieser endlich erscheint. 

Fazit
Diese Reihe ist wirklich eine wunderschöne Mischung aus Märchen und Dystopie. Die Märchenelemente sind immer wunderschön verpackt, auch die Romantik kommt hier wieder nicht zu kurz Die Protagonistin Cress kann man nur mögen, da sie einfach zu goldig ist. Aber auch Cinder und Co kommen nicht zu kurz. Mich hat dieses Buch regelrecht ans Bett gefesselt! Ich habe mit den Charakteren gelacht, geliebt und mit gelitten. Klare Leseempfehlung!


1 Kommentar:

  1. Hey,
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er gefällt mir wirklich sehr gut. Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. :D Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Zuletzt Rezensiert