Montag, 17. April 2017

[Rezension] Schwert und Rose (Schwertkäpferreihe #1)

Schwert und Rose
Schwertkämpferreihe #1 
Sara B Larson
Broschiert, 385
CBT, 12,99€
Defy
Jugendbuch/ Highfantasy/ Romantik
Kaufen? HIER!
 
Inhalt
Alexa ist eine exzellente Schwertkämpferin. Als sie mit vierzehn ihre Eltern verliert, tritt sie der königlichen Leibgarde bei – und aus Alexa wird Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Elitegarde gekämpft. Als sie zum Leibwächter des Prinzen avanciert, stellt sie fest, dass der hochmütige Prinz dunkle Geheimnisse verbirgt. Ihr eigenes Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als Damian, Alexa und Rylan, ein weiterer Gardist, entführt werden. Plötzlich steht Alex am Abgrund einer tödlichen Intrige – und zwischen zwei Männern, die um ihr Herz kämpfen …
 
Meine Meinung
Alleine das Cover finde ich schon richtig gelungen. Ich mag es wie Alexa, unsere Protagonistin hier dargestellt wird. Als Kriegerin und das ist sie wirklich. Aber bevor ich auf Alexa eingehe erstmal zu dem Buch an sich.
Ich fand das Buch sehr gelungen, auch wenn es kleine Schwachstellen für mich hatte. Der Einstieg war schon sehr rasant und packend. Die ersten Seiten waren so spannend, das ich weit über 100 Seiten direkt gleich weggelesen hatte. Der Schreibstil sorgt zusätzlich für einen zügigen Lesefluss. Aber leider wurde die Spannung nicht durchgehend gehalten. In der Mitte gab es einige Längen, welche meine Meinung nach nicht hätten sein müssen. Der Augenmerk wurde in der Mitte leider etwas zu sehr auf die Liebesgeschichte gelegt. Ich mochte die Liebesgeschichte keine Frage, aber mich haben eben auch die anderen Komponenten der Geschichte interessiert. Die Kampfszenen waren wirklich genial, ich habe sie echt geliebt. Richtig toll beschrieben, ich konnte mir alles bildlich vorstellen!
Kommen wir zu Alexa. Ich mochte Alexa sehr, auch wenn sie ein paar schwache Momente hatte. Ich war mir zwischenzeitlich nicht sicher ob sie die gleiche Person ist.
Ihre kämpferische Seite mochte ich sehr. Und ich fand es auch realistisch, als sie sich nicht gleich in ihrer Rolle als Frau zurecht findet. Allerdings war sie irgendwann so mit ihren Liebesproblemen beschäftigt, dass sie das wesentliche aus den Augen verlor. Auch mit den anderen Charakteren kam ich gut zurecht, vor allem Prinz Damian fand ich sehr interessant. Ich mag Charaktere welche nicht auf den ersten Blick schon durchschaubar sind, und dies ist hier der Fall.
Ich muss sagen, mir hat das Buch etwas zu abrupt geendet. Als dürfe ein Jugend Highfantasy Buch nur eine bestimmte Seitenanzahl haben.
 Potenzial hat diese Trilogie auf jeden Fall und meine Reise mit Alexa geht definitiv weiter. 
 
Fazit
Ein Jugendbuch welches an sich gelungen ist allerdings mit ein paar Schwachstellen. Hier gibt es Potenzial, welches hoffentlich im zweiten und dritten voll ausgeschöpft wird. Für Einsteiger in das Genre ist dieses Buch echt geeignet, da es keine komplizierte Namen ect. hat.
Auch die Romantik kommt hier nicht zu kurz und lässt Frauenherzen höher schlagen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Letze Rezensionen