Montag, 29. Mai 2017

[Rezension] Flawed Wie perfekt willst du sein?

 
Flawed
Wie Perfekt willst du sein?
Cecelia Ahern
Gebunden, 461 Seiten
FJB Verlag, 18,99€
Jugendbuch/Dystopie
Kaufen?HIER!


Inhalt
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.
 
Meine Meinung
Flawed war wieder so ein Buch, auf welches ich echt gespannt war. Hierbei handelt es sich ja um eine Dystopie und wer mich schon länger kennt, weiß das ich an fast keiner Dystopie vorbei laufen kann. In diesem Genre fühle ich mich mit am wohlsten. Hier war ich wegen der Autorin sehr gespannt. Cecelia Ahern kennt man ja vor allem aus dem Bereich der Liebes Romane und ich war wirklich sehr skeptisch ob das was wird, oder ob die Geschichte viel zu schnulzig wird. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Dieses Buch hat mich emotional so getroffen. Ich habe echt fast geheult und ich heule seltenst bei Büchern. Aber hier war ich einfach so geschockt von der Grausamkeit der Menschen und das ganz ohne Gewalt. Aber wie hier die Menschen einfach diskriminiert, ausgegrenzt und gedemütigt werden, fand ich einfach ganz furchtbar und ich fand die Vorstellung dieser Welt gar nicht so abwegig und ich denke das hat es wirklich noch schlimmer gemacht. Es war so realistisch!
Hinzu kam auch noch die Spannung und die Charaktere. Ich mochte Celestine wirklich sehr, sie hat für mich eine echte Entwicklung hingelegt. Von der „perfekten oberflächlichen Göre“ zur „unperfekten, mutigen Frau“ Sie hat mir echt gefallen und ich habe so mit ihr mitgelitten. Und auch mit gehasst. Was habe ich Crevan gehasst! Ein machthungriger Tyrann, welcher alles daran setzt diese auch zu behalten und dem jedes Mittel recht ist. Das einzige was mir sich nicht ganz erschließen wollte, war die Beziehung zwischen Celestine und Art. Ich habs absolut nicht verstanden was diese zwei zusammen hält, außer ihrer perfekte Welt. Ich muss zugeben nach dem ich dieses Buch gelesen habe, hinterlässt das Wort perfekt wirklich einen bitteren Beigeschmack.
Wie schon erwähnt fand ich Handlung sehr spannend und auch rasant, was nicht zuletzt auch am Schreibstil lag, welcher sehr flüssig und lebendig ist. Die Autorin beschreibt die Szenen ausführlich, aber nicht zu langatmig oder zäh. Das fand ich auch noch sehr gut.
Fazit
Wer Dystopien mag wird an Flawed nicht vorbei kommen! Ein wirklich gruselig, realistisches Szenario, mit einer starken Protagonistin. Die Autorin hat für mich eindeutig bewiesen, das sie in mehreren Genre schreiben kann!
 
 


Kommentare:

  1. Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. War auch überrascht, als ich gehört habe, das Ceclia Ahern sich an des Genre heranwagt, aber finde ich toll. Gerade die Thematik des Buches ist auch brandaktuell und wichtig und wenn es dann noch zum Nachdenken anregt, dann ist das super.

    Lg Nicole
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole =)
      Es regt wirklich sehr zum nachdenken an, es ist so realistisch, das es für mich schon unheimlich ist. Mich hat dieses Buch echt tief bewegt und total berührt.
      Du solltest es unbedingt lesen!
      Ganz liebe Grüße =)

      Löschen
  2. Schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat :) Flawed ist auch eines meiner absoluten Lieblingsbücher geworden. Wie du auch, war ich erst skeptisch, ob die Autorin sich in dem Genre bewegen kann, aber das hat sie definitiv geschafft!
    Liebste Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny :)
      Ja ich war auch mehr als überrascht und vor allem skeptisch. Ich habe auch noch keines ihrer Liebesbücher gelesen, deshalb wusste ich wirklich gar nicht was mich erwartet aber es hat mich echt umgehauen!
      Ganz liebe Grüße =)

      Löschen
  3. Ich sollte das Buch wohl wirklich mal lesen, so wie es von allen Seiten gelobt wird! Ich lese auch sehr viele Dystopien, will mich aber von dieser Genre ein bisschen lösen und auch in andere Genres reinschnuppern. Deshalb zögere ich momentan noch etwas, Flawed wirklich zu lesen, da es mich wieder in die Dystopie reinführen wird. Aber anscheinend hat es dich und viele andere Leser wirklich umgehauen. Ich werde also weiterhin ein Auge darauf gerichtet halten :)
    Liebe Grüsse
    Julia #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia =)
      Dystopien zählen zu meinen absoluten Lieblingsgenre, ich kann mich gar nicht von ihnen Distanzieren, ich hab echt Angst, wenn der Hype mal nachlässt, dass ich nichts mehr zu lesen habe. Deshalb versuche es Dystopien echt sparsam zu lesen. Aber ich liebe die so :DD
      Ja Flawed ist schon eine richtig tolle Dystopie, ich kann sie dir nur empfehlen!
      Ganz liebe Grüße :)

      Löschen
  4. Hallo,

    auch ich war gespannt auf Aherns Ausflug in ein völlig anderes Genre.

    Das Buch blieb zwar irgendwie ein wenig hinter dem, was ich erwartet hatte zurück. Aber mich hat das Buch auch nachdenklich gemacht. Gerade der Umgang der Menschen miteinander ist heftig. Mich hat das sehr an die Judensterne im Dritten Reich erinnert.

    Liebe #litnetzwerk-Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Moin,
    ich liebte Flawed auch total. Allerdings hörte ich es als Hörbuch :)
    Es ist ganz anders als die anderen die ich bisher von ihr wahr nahm und doch hat genau das mir riesig gefallen :)
    Sei lieb gegrüßt vom #litnetzwerk
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallihallo :)

    Bei mir liegt "Flawed" mittlerweile auch auf dem SuB und ich freue mich schon richtig auf die Geschichte!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  7. Ich fand es auch erschreckend, wie grausam die Gesellschaft in diesem Buch teilweise ist, aber auch weil ich mir tatsächlich vorstellen kann, dass es realistisch ist. Celestines Entwicklung mochte ich auch, auch wenn sie für mich nicht immer perfekt gehandelt hat - aber das ist ja auch irgendwie der Punkt :D Und Art konnte ich gar nicht leiden, die Beziehung zwischen den beiden habe ich auch nicht verstanden, bin aber auch echt froh dass das dann auch zu Ende war und sie nicht völlig gezwungen zusammengeblieben sind oder so.
    Freu dich auf die Fortsetzung, die hat mir noch besser gefallen :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Rezensionen