Mittwoch, 11. Februar 2015

[Rezension] Die Samurai Prinzessin

(Bildquelle Amazon)
Die Samurai Prinzessin
Corina Bomann
Gebunden, 334 Seiten
Baumhaus Verlag 14,99€
Jugendbuch/ Fantasy

Worum gehts?
Tomoe wird sich rächen! Seit ihre Familie heimtückisch ermordet wurde, lebt die 15- Jährige in einem abgelegenen Kloster, wo die Mönche sie die Kampfkünste der Samurai lehren. Doch längst ist die mutige Kämpferin von den Göttern für Größeres auserwählt worden. Sie soll dafür sorgen, dass die drei Throninsignien nicht in falsche Hände geraten. Auf der Suche nach dem Spiegel der Sonnengöttin Amaterasu gerät Tomoe in die Machtkämpfe zwischen zwei verfeindeten Familien. Dabei lernt sie den Fürsten Yoshinaka kennen, der schon bald mehr ist als ein Verbündeter,,,, 

Meine Meinung
Zuerst einmal, das Cover ist wirklich ein Traum. Ich finde  es einfach wunderschön und es passt auch wirklich zur Geschichte. Zunächst muss man wissen, dass es sich hierbei um ein Jugend Fantasy Buch der Autorin Corina Bomann handelt. 
Die Hauptperson ist Tomoe die durch einen schweren Schicksalsschlag im Kloster landet und schließlich in den Kampfkünsten der Samurai unterrichtet wird. Mir hat Tomoe unheimlich gut gefallen. Sie ist mutig,taff und geht mit dem Schicksal das ihr aufgelegt wurde sehr gut um. Außerdem bringt sie sich mit ihrem frechen Mundwerk immer wieder in brenzlige Situationen. Vor allem bei ihrem Lehrmeister Hiroshi erntet sie dafür immer wieder bissige Kommentare. Hiroshi ist eher distanziert zu Tomoe, was sich im Laufe des Buches allerdings noch ändert. 
Der Schreibstil ist flüssig, aber etwas hochgestochen, was aber auch zur Geschichte passt. Corina Bomann hat gleich zu Anfang viele Fremdwörter benutzt, die sie aber auch gleich erklärt hat,
Der Prolog hat mir unheimlich gut gefallen, es war so ein richtiges Boom Erlebnis und hat meine Neugierde wirklich geweckt. Nach 150 Seiten allerdings ließ die Spannung allerdings doch sehr zu wünschen übrig. Die Handlung plätscherte vor sich hin und nichts geschah. Das hat mich dann doch sehr gestört und ich habe mich auch oft bei dem Gedanken ertappt "Wann passiert da wieder was?"
Auch die Liebesgeschichte die im Klappentext angedeutet wird kommt nicht wirklich Zustande, was mich als Liebesgeschichten Liebhaberin, dann doch gestört hat. Tomoe entwickelt eine kleine Schwärmerei mehr aber auch nicht. 
Ich habe auf der Blog Seite von Corina Bomann gelesen, dass die Folgebände in der Form nicht weiter verlegt werden. Es ist also fraglich ob die Folgebände, egal in welcher Form, je erscheinen werden. 

Fazit
Ein Fantasy Jugendbuch, welches durch seine sympatische Protagonistin durchaus Punkten kann, es aber an Spannung merklich fehlt. Dieses Buch beschert einem  ein paar schöne Lesestunden, mehr aber auch nicht. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Rezensionen