Donnerstag, 11. Juni 2015

[Rezension] Flames´n´Roses (Band 1)

Flames 'n Roses (Paranormalcy, #1)
(Bildquelle Amazon)
Flames ´n´Roses 
Kirsten White 
Gebunden , 384 Seiten
Löwe Verlag 17,95€
Paranormalcy 
Jugendbuch / Fantasy 

Worum gehts?
Hi, ich bin Evie und eigentlich total normal. Dachte ich zumindest immer Also, mit Ausnahme von meiner besten Freundin, die eine Meerjungfrau ist, und von meinem Exfreund - einer Fee. Und abgesehen davon, das ich die einzige Person der Welt bin, die die Tarnung von paranormalen Wesen durchschauen kann. Deswegen arbeite ich für die internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler. Soviel zum Thema normal. Und dann ist Lend auf der Bildfläche erschienen. Lend ist super süß, kann gut zuhören und ist - ein Gestaltwandler. Und er weil er in unsere Zentrale eingebrochen ist, steht nun meine Welt auf dem Kopf und es die Rede von einer dunklen Prophezeiung, die leider bis ins Detail auf mich zutrifft. Nee, böse bin ich nicht, das muss eine Verwechslung sein. Ich muss dem Ganzen auf den Grund gehen, denn ich will endlich wissen, wer ich wirklich bin und ich will Lend nicht verlieren!

Meine Meinung 
Ja das Cover ist ja mal ein richtiges Mädchencover! Aber auch wenn ich nicht wirklich auf Pink stehe finde ich es doch richtig schön. Und das Cover passt wie Faust aufs Auge, denn diese Geschichte ist wirklich Pink! Aber keineswegs so kitschig wie es den Anschein hat sondern auch richtig spannend.
Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil, mit dem man sich richtig wohlfühlt. Auch der tolle Humor der in diesem Buch herrscht, zum Teil sogar sehr schwarzer Humor, hat zusätzlich dazu beigetragen. Ich finde die Autorin hat gekonnt die Gefühle, aber auch die spannenden Momente in Szene gesetzt. 
Ich finde das Szenario und die Idee hinter dem Buch wirklich sehr spannend und aufregend. Man wird gleich in die Handlung geschmissen und gegleitet Evie zu einem Einsatz und schon gleich am Anfang wird deutlich wie Evie gestrickt ist. Klug, mutig und absolut witzig. Durch ihre bissige und Humorvolle Art ist Evie eine Protagonistin welche ich nur zu gerne begleitet habe. Ich konnte ihren Wunsch nach Normalität nur zu gut nach empfinden. Ein wirklich süße Eigenart von ihr ist auch ihrer Taser der natürlich Pink, ist Tassy zu nennen. Bei dem Taser handelt es sich aber keineswegs um ein pinkes Handy oder einen Funk, sondern um einen Elektroschocker. 
Auch Lend ist super witzig und sehr süß. Ich habe mit Freude die Entwicklung der beiden verfolgt. 

Fazit
Ein gelungener Auftakt einer sehr viel versprechenden Trilogie, hinter der mehr steckt als das Cover vermuten lässt. Der flüssige Schreibstil und witzige und teils bissige Art von Evie machen das Buch zu einem   Lesevergnügen. Ich werde auf jedenfall die Folgebände lesen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Rezensionen