Mittwoch, 18. März 2015

[Rezension] Mystic City Schatten der Macht

Schatten der Macht (Mystic City, #3)
(Bildquelle Amazon)
Mystic City 
Schatten der Macht
Theo Lawrence 
Gebunden, 368 Seiten
Ravensburger Buchverlag 16,99€
Jugendbuch Dystopie/Fantasy



Worum gehts?
Mystic City- Stadt der Magie. Stadt der Liebe. Stadt der Gefahr
Schweren Herzens hat sich Aria gegen ihre große Liebe Hunter gestellt. Denn der will um jeden Preis die Ziele der Rebellen durchsetzen und schreckt auch vor Gewalt nicht mehr zurück. Während Aria sich immer stärker zu Hunters bestem Freund Turk hingezogen fühlt, wird sie mit ihren neuen mystischen Fähigkeiten zu einer Hoffnungsträgerin für das umkämpfte New York. Kann sie einen Krieg verhindern und die verfeindeten Seiten miteinander versöhnen? Doch Arias Zeit läuft gefährlich schnell ab.Denn ihrer mystischen Kräfte vergiften sie jeden Tag ein bisschen mehr.. 

Meine Meinung 
Zunächst möchte ich mal sagen, wie wunderschön ich die Cover der Trilogie finde. Wirklich ein Traum, auch das Cover des dritten Band steht den anderen in nichts nach. Der Schreibstil ist wieder mal grandios. Man fliegt nur so durch die Seiten, ist mitten drin um Geschehen. Der dritte Band knüpft unmittelbar am zweiten Band an. Aria steht vor der Entscheidung, wen sie wirklich liebt und mit wem sie eine Zukunft haben möchte. Turk rückt immer weiter in ihren Fokus. Am Anfang war es für mich echt nicht leicht zu akzeptieren, wie sich Arias und Hunters Beziehung entwickelt hat. Aber Truk ist mir richtig ans Herz gewachsen. Er ist so liebenswürdig, Loyal und Fürsorglich. Ein ganz toller Charakter. 
Aria hat sich wirklich stark weiter Entwickelt. Klar hin und wieder kommt noch das naive Mädchen in ihr hervor, aber Aria hat ihren Platz gefunden so wie eine Aufgabe die sie erfüllt und fordert. 
Die Lage in Mystic City spitzt sich immer weiter zu als Arias Bruder immer weiter die Menschen in der Tiefe bedroht , Aria und Freunde haben alle Hände voll zu tun die Bewohner der Tiefe zu retten. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Arias neuen mystischen Kräfte sie vergiften und sie jeden Tag schwächer wird. 
Ein grandioser Abschluss, einer tollen Jugendbuch Dystopie. 

Fazit
Theo Lawrence hat eine einzigartige Welt erschaffen und wirklich tolle Charaktere. Er überrascht mit vielen überraschenden Wendungen und seinem einzigartigen Schreibstil. Ein wirklich gelungenes Finale einer tollen Trilogie. 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Rezensionen